Persönlich

Meine Interessen haben viel mit jeder Art von Zeit und ihrer Wirkung zu tun. Ob Geschichte (und was sich daraus für die Zukunft lernen lässt), das Festhalten von Zeit (aka Fotografie), oder die Verbesserung von Arbeitsabläufen und Prozessen mit dem Ziel, Zeit zu sparen. Ich ziehe konstruktive Faulheit also der Verherrlichung von Arbeit als Selbstzweck vor, da es ohne sie weder Rolltreppen, noch Flugzeuge, noch Teebeutel gäbe.

Zeit sparen ist für mich denn auch vor allem Zeit gewinnen. Für spannendere Dinge. Wie das Entdecken neuer Welten und anderer Zivilisationen. Dabei ist mir “die noch nie ein Mensch gesehen hat” lieber als “wo schon alle sind”, und beobachten ist für mich ganz unolympisch mehr “Alles”, als “Dabeisein” – auch wenn das kein Dogma ist (denn Dogmen sind ebenso überflüssig und lösungsfeindlich).

Ich bin also womöglich jemand, den Sie nicht in Ihrer Gruppe oder Ihrem Team haben wollen. Es sei denn, der wichtigste Nutzen Ihrer Gruppe oder Ihres Teams ist ein anderer, als vor allem eine Gruppe oder ein Team zu sein. In diesem Fall bin ich ausgesprochen kompatibel, in Kommunikations- und Schnittstellenfragen ebenso wie in puncto Anpacken.

Kurzum

  • Selbstzweckgeschichten mag ich nicht.
  • Ich mag erledigte Dinge, Komplexität egal.
  • Bitte langweilen Sie mich nicht.